Fahrten-Wanderpreise des SVT

Fahrten-Wanderpreis des SVT

Neu gestiftet 2008 von Wolfgang Heger. Es gelten die "Allgemeinen Bedingungen Fahrten-Wanderpreis des SVT und Fahrten-Wanderpreis 'See' ".






















SVT Fahrten-Wanderpreis "See"

Dieser Wanderpreis, neu gegeben 2014 von Kamerad Carsten Zach, ist ausgeschrieben für die beste seglerische Leistung auf einem Urlaubstörn unter Segeln nur mit Familienbesatzung. Die Fahrt sollte im Heimathafen beginnen und enden, kann aber bei Crewwechsel auch in anderen Häfen beginnen und enden. Die Fahrt darf die Dauer von 24 Tagen nicht überschreiten. Es gelten die "Allgemeinen Bedingungen Fahrtenwanderpreis des SVT und Fahrtenwanderpreis See".






Passat-Erinnerungspreis

Gestiftet 1990 von Frau Charlotte Jarmatz für SVT-Segelpaare mit mindestens einem Partner im Ruhestand. Neu gegeben 1995 von Kamerad Jürgen Ahnfeldt mit der Erweiterung auf Einhandsegler im Ruhestand. Die Auszeichnung erfolgt für einen anerkennenswerten Seetörn unter Berücksichtigung des Lebensalters der Beteiligten und der Reiseumstände.

Im Übrigen gelten auch hier die „Allgemeinen Bedingungen“ des Passat-Erinnerungspreises.

Allgemeine Bedingungen Passat-Erinnerungspreis:

Der Preis wird jeweils für ein Jahr als Auszeichnung für eine besondere Leistung auf dem Gebiet des Fahrtensegelns (See) im Rahmen eines Wettbewerbs verliehen. Der Preis geht endgültig in den Besitz des Schiffsführers über, der ihn dreimal erringen kann. Über die Vergabe entscheidet eine Schiedsrichterkommission, bestehend in der Regel aus zwei SVT-Segelwarten und einem weiteren aktiven Mitglied. Ein Schiedsrichter darf weder als Schiffsführer noch als Besatzungsmitglied am Wettbewerb teilnehmen.

Wettbewerbsbestimmungen:

1. Der Schiffsführer muss Mitglied des SVT sein und die Fahrt unter dem Vereinsstander durchführen.

2. Das Fahrzeug muss seetüchtig und den Anforderungen der Fahrt entsprechend ausgerüstet sein.

3. Die Dauer der Fahrt darf 14 Tage nicht unterschreiten.

4. Der Schiffsführer muss das 18. Lebensjahr vollendet haben und den für das aufgesuchte Gebiet erforderlichen Führerschein besitzen.

5. Während der Wettbewerbsfahrt darf ein Wechsel in der Schiffsführung nicht vorgenommen werden.

6. Gewertet werden in erster Linie die seemännisch/navigatorische Leistung, das erreichte Ziel, die Gesamtzahl der zurückgelegten Seemeilen (ohne Kreuzstrecken) und der Tagesdurchschnitt. Weiter werden die zur Verfügung stehende Zeit, Art und Größe der Yacht sowie Wind- und Wetterverhältnisse berücksichtigt.

7. Die Benutzung des Motors ist erlaubt, doch werden Motorstrecken bei Berechnung der Seemeilenzahl nur zur Hälfte angerechnet.

8. Von den Bewerbern um den Fahrtenpreis sind folgende Unterlagen einzureichen:
   - Eine Fahrtenübersicht (Siehe Formularblatt im "Trave-Segler") mit Angaben über Boot, Besatzung, aufgesuchtes Seegebiet bzw. angelaufene Häfen und besondere Vorkommnisse.
   - Logbuch (Original, keine Nachschrift!) mit Angabe der Segel- und Motormeilen.
   - Wegeskizze erwünscht.

9. Die Schiedsrichterkommission entscheidet durch Abstimmung, ihre Entscheidung ist unanfechtbar. Mit Abgabe der Meldung unterwirft sich jeder Teilnehmer dieser Regelung.

10. Die Überreichung des Wanderpreises an den Sieger im Wettbewerb erfolgt auf dem jährlichen Stiftungsfest des SVT.

Allgemeine Bedingungen Fahrten-Wanderpreis des SVT und Fahrten-Wanderpreis "See":

Der Preis wird jeweils für ein Jahr als Auszeichnung für eine besondere Leistung auf dem Gebiet des Fahrtensegelns (See) im Rahmen eines Wettbewerbs verliehen. Über die Vergabe entscheidet eine Schiedsrichterkommission, bestehend in der Regel aus zwei SVT-Segelwarten und einem weiteren Mitglied. Ein Schiedsrichter darf weder als Schiffsführer noch als Besatzungsmitglied am Wettbewerb teilnehmen.

Wettbewerbsbestimmungen:

1. Der Schiffsführer muss Mitglied des SVT sein und die Fahrt unter dem Vereinsstander des SVT durchführen.

2. Das Fahrzeug muss seetüchtig und den Anforderungen der Fahrt entsprechend ausgerüstet sein.

3. Die Dauer der Fahrt darf 14 Tage nicht unterschreiten.

4. Der Schiffsführer muss den für das aufgesuchte Seegebiet erforderlichen Führerschein besitzen.

5. Die Fahrt sollte im Heimathafen, in der Regel Lübeck oder Travemünde, beginnen und enden, kann jedoch auch durch einen Crew-Wechsel in anderen Häfen beginnen oder enden.

6. Während der Wettbewerbsfahrt darf ein Wechsel in der Schiffsführung nicht vorge-nommen werden.

7. Gewertet werden in erster Linie die seemännisch/navigatorische Leistung, das erreichte Ziel und die zurückgelegte Distanz. Weiter werden die zur Verfügung stehende Zeit, Art und Größe der Yacht sowie Wind- und Wetterverhältnisse berücksichtigt.

8. Die Benutzung des Motors ist erlaubt.

9. Von den Bewerbern um den Fahrtenpreis sind folgende Unterlagen einzureichen:

   1. Eine Fahrtenübersicht mit Angaben über Boot, Besatzung, aufgesuchtes Seegebiet bzw. angelaufene Häfen und besondere Vorkommnisse.

   2. Das Logbuch.

   3. Eine Wegeskizze ist erwünscht.

10. Wird keine auszeichnungswürdige Fahrt eingereicht, gibt es für das betreffende Jahr kein Anrecht.

11. Die Schiedsrichterkommission entscheidet durch Abstimmung, ihre Entscheidung ist unanfechtbar. Mit Abgabe der Meldung unterwirft sich jeder Teilnehmer dieser Regelung.

12. Die Verleihung des Wanderpreises kann während des Stiftungsfest des SVT, während der Jahreshauptversammlung, während des Jubiläumsfestes oder zu anderen feierlichen Anlässen erfolgen.

13. Der jeweilige Gewinner ist verpflichtet, den Preis ca. vier Wochen vor der nächsten Preisverleihung dem Segler-Verein Trave e.V. zuzustellen.

Stand: 11. Februar 2015


Gewinner

Fahrten-Wanderpreis des SVT

1990 nicht vergeben

1991 Heat Wave   M. Goldbach

1992 Windhund   J. Ahnfeldt

1993 Daphnia   J. Poppe

1994 Tina   H. Pleschka

1995 Tina   H. Pleschka

1996 Auriga   H. Rahtgens

1997 Caroline   S. Wulf

1998 Maren   D. Schweimer

1999 Franz   T. Spiegel

2000 Franz   T. Spiegel

2001 Anne-Kiki   W. Peters

2002 Max   T. Spiegel

2003 Wiking   W. Heger

2004 Wiking   W. Heger

2005 Wilma   R. Wiedener

2006 Wilma   R. Wiedener

2007 Wiking   W. Heger

2008 Alosa   G. Wilken

2009 Wilma   R. Wiedener

2010 Wilma   R. Wiedener

2011 Wiking   W. Heger

2012 Wilma   R. Wiedener

2013 Wilma   R. Wiedener

2014 Alosa II  G. Wilcken

2015 Wilma  R. Wiedener

2016

SVT Fahrten-Wanderpreis "See"

1989 Ekke Nekkepenn   W. Sinhart

1990 Ekke Nekkepenn   W. Sinhart

1991 Winnetou   C. Witt

1992 Navicula   J. Pundt

1993 Winnetou   C. Witt

1994 Navicula   J. Pundt

1995 Aalborger   D. Schweimer

1996 Windspiel   G. Meiburg

1997 Sirius   C. Zach

1998 Winnetou   C. Witt

1999 Avanti   M. Rößler

2000 Sirius   C. Zach

2001 Sirius   C. Zach

2002 Winnetou   C. Witt

2003 Kalimera   P. Tschakert

2004 Sirius   C. Zach

2005 Tordalk   R. Schröder

2006 Nico   N. Grohs

2007 Daddeldu   B. Krüger

2008 Wilma   R. Wiedener

2009 Potosi   N.-O. Heyne

2010 Stina   D. Klenner

2011 Sirius   C. Zach

2012 Sirius   C. Zach

2013 Sirius   C. Zach

2014 Sirius  C. Zach

2015 Sirius  C. Zach

2016

Passat-Erinnerungspreis

1990 Windhund   K. u. J. Ahnfeldt

1991 Windhund   K. u. J. Ahnfeldt

1992 Ulla   U. u. R. Kummerow + Hein Mück   W. u. W. Gielau

1993 Mary Ann   M. u. R. Aue

1994 Windhund   K. u. J. Ahnfeldt

1995 Mary Ann   M. u. R. Aue

1996 Tordalk   R. Schröder

1997 Birgit   R. u. W. Grimm

1998 Birgit   R. u. W. Grimm + Frohsinn II   E. u. E. Goldbach + Racker 4   H. u. E. Malchow

1999 Daddeldu   H. u. P. Krüger

2000 Winnetou   C. Witt

2001 Moskito   C. u. P. Rohweder

2002 Mary Ann   M. u. R. Aue

2003 Moskito   C.  u. P. Rohweder

2004 Mary Ann   M. u. R. Aue

2005 Biggi   H. Neitzel

2006 Caroline   C. u. S. Wulf

2007 Biggi   H. Neitzel

2008 Caroline   C. u. S. Wulf

2009 Gesa   E. u. H. Junghans

2010 Sommerwind   G. Schmidt

2011 Caroline   C. u. S. Wulf

2012 Caroline   C. u. S. Wulf

2013 nicht vergeben

2014 Wiking  W. Heger

2015 Sanssouci  S. u. C. Heilscher

2016